Postkarten Hack: Fächer gegen die Hitze

Es ist heiß! Und da wäre ein Fächer gegen die Hitze sehr praktisch …
Null Problem – einfach selberMACHEN!

Klaudia hat aus 7 (alten) Werbe-Postkarten (die gibt’s gratis an verschiedenen Stellen – halt einfach die Augen offen!)
und einen „Splint“ (der hält meist dicke Postkuverts zusammen und den gibt’s im Bürogeschäft) einen Fächer zum Zusammen- und Auseinanderfalten gebastelt – das kannst DU sicher auch!

Mach dir selbst einen Fächer gegen die Sommer-Hitze … oder mach zwei, damit andere neben dir nicht schwitzen müssen 🙂

Du schneidest aus den Karten 7 gleiche, längliche Stücke – die Form ist flexibel, sollte aber unten enger und oben dicker sein. Dann machst Du an 6 Stücken rechts ein kurzen, schrägen Schnitt (da steckst Du nachher die Karten ineinander). Dann machst Du unten an allen Karten ein Loch – am besten mit einem Locher. Schließlich legst du alle Kartenstücke übereinander, verbindest sie unten mit dem Splint und fixierst auf der Rückseite die Splint-Enden mit einem Klebestreifen oder einem „Ich lerne gerne!-Pickerl“*) Fertig!

Du brauchst nur 7 Postkarten, 1 Splint, eine Schere und einen Locher …

Kostenlose Sommer-Postkarten findest Du aktuell z.B. in der VHS-Rudolfsheimdaraus lassen sich wirklich tolle Sommer-Klapp-Fächer gegen die Hitze machen! 🙂

Derzeit gibt’s an der VHS kostenlose Sommer-Grußkarten … (wollt ich nur kurz erwähnen 😉

*) Ich lerne gerne!-Pickerl gibt für dich immer dann, wenn Du bei einem MitMach-Angebot dabei warst – z.B. beim Schmöckern in einem alten Kinderbuch, einer Podcast-Party, einer Natur-Erkundungs-Runde im Park, …

BienenSCHAUkasten zum Staunen

Am 24. Mai 2019 konnte man beim Nachbarschaftsfest am Mareschplatz, 1150 Wien unter anderem auch ein ganzes Bienenvolk kennenlernen.

Dietmar Niessner war mit einem Schaukasten seiner Bienenschule.at vor Ort und plauderte aus dem Nähkästchen. Sein mitgebrachtes Bio-Bienenvolk hatte bereits einen vollen Arbeitstag hinter sich: Am Vormittag waren sie zu Gast in einer Schule, um Kindern die Sache mit den Bienen, den Blumen und dem Bio-Honig zu erklären … Am Nachmittag zeigte er weiteren Neugierigen, die verschiedenen Aufgaben, die in einem Bienenstock von den Bewohnerinnen so zu erledigen sind: Sammeln, Füttern, Aufräumen, die Königin betreuen, … an den Waben weiterbauen … und so weiter …

Dietmar Niessner und seine „pädagogischen“ Honigbienen beim Nachbarschaftsfest.

Während seiner Erzählungen und Erklärungen schlüpften nebenan im Schau&Staunkasten neue Jungbienen … Bienenlarven wurden von jugendlichen Bienen gefüttert … und die Königin legte neue Eier in vorbereitete Waben … und eine Biene suchte ausgiebigst nach einem Loch im Kasten, um eine leere Puppenhülle zu entsorgen.

Und was denkst DU, was frischgeschlüpfte Honigbienen als erstes in ihrem Leben machen: „Sie putzen ihre Wabe,“ erzählt Dietmar lächelnd. Also das ist doch mal ein fleißiger Start in ein Leben als Arbeitsbiene.

Willst DU mehr über Honigbienen in der Stadt oder Bio-Honig aus der Region wissen? Seine Erfahrungen und Tipps für Bienen-Anfänger*innen hat Dietmar Niessner in einem Buch niedergeschrieben: „Bio-Imkern in der Stadt und auf dem Land“ – gibt’s auch ums Eck bei deiner regionalen Buchhändlerin / deinem Buchhändler und bei den Büchereien Wien! Und lustig: Es liest sich, als würde er mit dir plaudern … so wie er es auch beim Nachbarschaftsfest mit Neugierigen gemacht hat.

Wir sehen uns im JUNI im MÄRZpark

Einladung: 12. JUNI im Märzpark!

Bei der 3. Natur-Erkundungsrunde in 1150 Wien steht im Juni der Märzpark im Fokus.
Bist DU neugierig, was es in diesem kleinen Naturraum zu entdecken, erkunden und enträtseln gibt?

Komm einfach vorbei & mach mit!
Mi., 12. Juni 2019, 16 Uhr
MÄRZPARK, 1150 Wien [Google-Map]
Treffpunkt: Park-Mitte beim „Lächeln“!
Infos & Details auch in der [PDF-Einladung]
Auf eine gemeinsame Erkundung der großen und kleinen Naturdetails in diesem Park ums Eck, freut sich wieder Klaudia Mattern


Dieses MitMACH-Angebot im Rahmen der ehrenamtlichen Initiative „Ich lerne gerne! Und DU?“ ist wie immer für Neugierige – wie Dich? – kostenFREI und wird u.a. durch die freundlicher Unterstützung der VHS Rudolfsheim-Fünfhaus ermöglicht – Danke!

Bäume füttern erlaubt!

Am Tag des Baumes gab es in 1150 Wien für die Straßenbäume ein Straßenfest.
Und neben vielen MitMach-/SelberMach-/GemeinsamMach-Stationen gab’s auch einen ganz heißen Tipp direkt von Edith Schindler-Seiß von der Baumhilfe.eu

Edith Schindler-Seiß hilft Straßen-Bäumen … aber sie hilft auch Dir bei Fragen weiter!

Ja, die Wiener Gärtner*innen freuen sich wirklich, wenn – vor allem im Sommer – Leute wie DU und ICH – die Wassersäcke an den Jungbäumen regelmäßig auffüllen. Denn gerade bei Hitze verdunstet viel Flüssigkeit durch die Blätter. Das macht den Sommer in der Stadt für uns Menschen einerseits erträglicher, andererseits besteht aber gerade für junge Straßenbäume die Gefahr, dass sie verdursten.
Daher:
JA, bitte Straßenbäume mit Wasser füttern!

Außerdem: Regelmäßig füttern wäre überhaupt ganz toll!
Idealerweise sollten Pflanzen bei Hitze früh morgens oder abends gegossen werden.
Und falls weitere Fragen auftauchen, wie Du selbst den Straßenbäumen in Wien am besten helfen kannst – bitte einfach mit der Baumhilfe Kontakt aufnehmen, DANKE! im Namen aller Bäume, die bei dir ums Eck stehen 🙂

9. Mai = EUropatag … & 1150 Wien

Vor dem Hintergrund, dass heute am 9. Mai der EU-Europatag ist und WIR – also auch DU und ICH und auch sonst so ca. 380 Millionen EU-Bürger*innen – kurz vor den EU-Parlamentswahlen stehen, gingen kürzlich einige Interessierte auf Einladung der VHS Rudolfsheim-Fünfhaus in 1150 Wien spazieren … um den Spuren der EU direkt vor der Haustüre nachzuspüren …

Anhand von 4 konkreten Stationen wurden EU-Regelungen samt Auswirkungen sowie Förderungen samt Möglichkeiten sichtbar.

Grätzelspaziergang der VHS15 in 1150 Wien auf den Spuren der Europäischen Union …
  • BILDUNG durch die EU gefördert … Station: VHS.at/rudolfsheim
  • LEBENsmittel durch die EU reguliert und zertifiziert … Station: LANDKIND.wien
  • PARKneuGESTALTUNG durch die EU kofinanziert … Station: Dingelstedtpark
  • SOZIALE ZUKUNFT gestalten durch EU-Forschungsprojekte … Station: ZSI.at

QUIZ-Antworten zur EU-Wahl am 26. Mai 2019 … Wie war die Frage?
(1) Wir Europäer*innen wählen nur die Abgeordneten für das EU-Parlament.
(2) Ja, DU darfst (vermutlich) wählen, wenn Du vor dem 26. Mai 2003 geboren wurdest.
(3) Die nächste Chance auf EU-Mitbestimmung gibts erst wieder in 5 Jahren!

Unerwartetes von der Park-Erkundung

Beim Erkunden der Natur auf kleinem Raum im Mai wurden unerwartete Kleinigkeiten entdeckt … „zum Glück“ konnte das Notizblatt als Transporthilfe umfunktioniert werden 😉

Im Park ums Eck … hat eine Neugierige ganz unerwartet ein Kleeblatt entdeckt!
Kastanie mit Ampel

Und das Ampelsystem der Kastanienblüten“ für Nektar-sammelnde Insekten, hat die meisten Neugierigen begeistert. Als Merkhilfe hat sich eine Mitmachende eine eigene Eselsbrücke gebaut: „Bei Gelb gibt’s Honig!“
So einfach kann’s sein – das hat auch die Klaudia begeistert!

Krimi-IMPULS zur Bezirksgeschichte

Wer neugierig und in der Nähe vom Bezirksmuseum Rudolfheim-Fünfhaus unterwegs ist, sollte dort die neu eingerichtete IMPULS-Station beSUCHEN.
Nicht, dass diese besonders gut versteckt ist – ganz im Gegenteil, die Impuls-Station ist groß und nicht zu übersehen – aber das Museum versteckt sich grad recht erfolgreich hinter Baugerüsten 😉

Krimi-Impuls-Station, Rosinagasse 4, 1150 Wien

Wenn Du das Museum15.at gefunden hast – dann wartet dort im SchauFENSTER ein „Echter Kriminalfall“ zum Selberlösen auf dich!
1150 Wien, Rosinagasse 4 [Google-Maps]
Du wirst staunen!

Und weil die Bezirksgeschichte von Rudolfsheim-Fünfhaus voll spannender, krimineller GeschichteN ist, gibt’s bei Gelegenheit noch weitere „Lokal-Krimis“ am Bezirksmuseum zu entdecken.

Nebenbei: Falls Du zufällig oder ganz unzufällig an einem 15. im Monat, abends in der Nähe des Bezirksmuseums bist, dann könntest Du den Krimi-Impuls mit Hörgeschichte(n) zum MitMachen verknüpfen 😉

Wir erkunden den Auer-Welsbach-Park!

Im Fokus der 2. Natur-Erkundungs-Runde steht der Auer-Welsbach-Park, 1150 Wien. Auch diesmal können kleine und größere Entdeckungen gemacht, notiziert und geteilt werden.

Komm doch vorbei! & Mach mit!
Mi., 8. Mai 2019, 16Uhr – Auer-Welsbach-Park, Treffpunkt: Die Weg-Kreuzung IM PARK [Google-Maps] als verlängerte Siebeneichengasse (vgl. die Markierung im Park-Plan auf der Einladung)

Auf ein KennenLERNEN (bei jedem Wetter 😉 freut sich Klaudia Mattern

MitMACH-Angebot: Podcast-Partys in 1150

MitMACHEN: Gemeinsam zuhören

Brigitte Neichl ist lernbegeistert und macht seit Februar 2019 die regelmäßige Podcast-Reihe „Fünfzehn Minuten über den Fünfzehnten“. In 15 Minuten gibts monatlich immer am 15., allerlei interessante Themen und Menschen aus dem 15. Bezirk für neugierige Ohren präsentiert.

Und jede neue Folge wird gefeiert! Immer am 15. das Monats mit einer Podcast-Party zum gemeinsamen Zuhören, Diskutieren … und um alle aufkommenden Fragen rundum Podcast-Machen und -Verwenden zu beantworten. Vor allem aber soll der Bezirkskultur-Podcast und die Party neugierige Leute zusammenbringen, um sich LIVE-KennenLERNEN zu können.

Denn Brigitte Neichl ist nicht nur begeisterte Podcasterin sondern auch die ehrenamtliche Leiterin des Bezirksmuseums und sie weiß: „Rudolfheim-Fünfhaus hat viel zu bieten. Die Podcasts machen das über Raum und Zeit hörbar – aber nur gemeinsam können wir etwas für die Zukunft daraus machen!“

DU bist eingeladen!
Zur nächsten Podcast-Party am 15.5.2019, 19Uhr im www.museum15.at
Und zu jeder weiteren Party natürlich auch! 😉
Im Rahmen des monatlichen, kostenfreien MitMACH-Angebots „Podcast-Partys in 1150 Wien“ von Brigitte Neichl & Team

Nebenbei: Alle „Party“-Termine sind auch im Veranstaltungskalender des Bezirksmuseums Rudolfsheim-Fünfhaus zu finden.

Tag gegen Lärm – 24.4.2019

Heute am 24.4.2019 ist der Tag gegen Lärm – im Original heißt der: International Noise Awareness Day. Seit 1996 wird dabei den (gesundheitlichen) Effekten von Lärm aller Art nachgestürt … und heute gibt’s dazu in Wien einige „Lärm“-Stationen am Institut für Schallforschung.
Die Mitmach-Station „Lernen im Lärm“ klingt interessant … mal schauen!

Bist DU auch neugierig? Hier findest Du die Infos und die Stationen zum Tag gegen Lärm sowie allerlei Weiteres, Aktionspläne und Lärmkarten … www.laerminfo.at

Nebenbei: Morgen 25.4. ist der Tag des Baumes … Beim Straßenfest unter den Bäumen der VHS15 kannst Du lauschen, wie Linden-Blätter im Frühling klingen
a) die Blätter rascheln | b) die Blätter rauschen | c) die Blätter klappern | d) es gibt noch keine Blätter im April …


NACHTRAG: Klaudia hat viel ausprobiert beim „Tag gegen Lärm 2019“ am Institut für Schallforschung (der Österreichischen Akademie der Wissenschaften) und dabei einiges gelernt – zum Beispiel:

  • Lernen im Lärm„Lernen mit Hintergrund-Musik ist für mich schwieriger als im Stimmengewirr.“
  • Lernen ohne Lärm„Dieses Projekt hilft Schulen dabei, auf vielerlei Weisen den täglichen Lärmpegel zu verringert – z.B. auch mit „Stuhlsocken“ (tolles neues Wort) www.LernenOhneLaerm.at
  • Mein gesprochener Name als Button„Rot sind meine As und das D ist quasi unsichtbar. KAthArinA wär toll als Button.“
  • Hör-Test durch die AUVA„Meine Ohren sind gut in Schuß! Aber beim Rasenmähen wäre eine Lärmdämpfung nicht verkehrt.“
  • Hör-Prothesen„Cochlea-Implantate für Gehörlose ermöglichen in der Simulation erstaunlich verständliches Hören – finden zumindest meine AUVA-zertifizierten Ohren.“ 😉
  • Interferenzen bei Schallwellen„Es gibt einen Anti-Schall! Cool“ 🙂
  • Ultraschall-Zungen-Visualisierung„Der Buchstabe L macht ein Leiwandes ULtraschaLL-BiLd“ 🙂
  • Vom Klang zum Bild„Was haben eine Singende Säge und Handy-Telefonate gemeinsam? Beide erzeugen ein Klangbild, das ich zum ersten Mal gesehen hab!“ 😉
  • Musikalität im Tierreich„Menschen in aller Welt machen Musik – aber nur wenige Tiere können neue Laute lernen.“

Wenn DU jetzt neugierig geworden bist, dann hast Du nächstes Jahr 2020, am letzten Mittwoch im April – das ist dann wieder der „Tag gegen Lärm“ – die Gelegenheit, Allerlei rund um Schall, Geräuschen, Lärm und Töne auszuprobieren und zu erfahren – am Institut für Schallforschung – www.kfs.oeaw.ac.at

25. April = Tag des Baumes & Straßenfest für Stadtbäume

Am 25. April ist wieder der Internationale Tag des Baumes – die Initiative Baumhilfe.eu feiert diesen Anlass heuer gemeinsam mit der VHS Rudolfsheim-Fünfhaus mit einem Straßenfest für Stadtbäume.

Bist DU neugierig, was da alles zum Mitmachen, Ausprobieren und Aktivsein auf dich wartet? Dann SCHAU vorbei & MACHmit!

25. April 2019, 16:00 bis 19:00 Uhr
Unter und zwischen den Bäumen am Vorplatz der VHS 15
, Schwenderg. 41, 1150 Wien

Rohrauerpark – Impulse für Neugierige

Für alle Neugierigen, die bei der 1. Fokus-Runde rundum Natur auf kleinem Raum nicht dabei sein konnten – hier zwei kleine Impulse zum Selber-NACHschauen:

Felsenbirne blüht derzeit im Rohrauerpark

Wegen dieser (derzeit weiß blühenden) Pflanze würden die meisten den Rohrauerpark im Sommer wieder besuchen 😛

Das Bild-Rätsel unten war schnell gelöst! Aus einer anderen Perspektive – ein Mädchen hat es von hinten fotografiert – schaute das Tier aber gleich ganz anders aus 😀

Detail zum Selberfinden im Rohrauerpark.

Bist DU jetzt neugierig geworden? Dann schau dich doch einfach selbst im Wiener Rohrauerpark um … oder mach mit bei einer der nächsten Fokus-Runden in einem Natur-Raum in 1150 Wien!