Postkarten Hack: Fächer gegen die Hitze

Es ist heiß! Und da wäre ein Fächer gegen die Hitze sehr praktisch …
Null Problem – einfach selberMACHEN!

Klaudia hat aus 7 (alten) Werbe-Postkarten (die gibt’s gratis an verschiedenen Stellen – halt einfach die Augen offen!)
und einen „Splint“ (der hält meist dicke Postkuverts zusammen und den gibt’s im Bürogeschäft) einen Fächer zum Zusammen- und Auseinanderfalten gebastelt – das kannst DU sicher auch!

Mach dir selbst einen Fächer gegen die Sommer-Hitze … oder mach zwei, damit andere neben dir nicht schwitzen müssen 🙂

Du schneidest aus den Karten 7 gleiche, längliche Stücke – die Form ist flexibel, sollte aber unten enger und oben dicker sein. Dann machst Du an 6 Stücken rechts ein kurzen, schrägen Schnitt (da steckst Du nachher die Karten ineinander). Dann machst Du unten an allen Karten ein Loch – am besten mit einem Locher. Schließlich legst du alle Kartenstücke übereinander, verbindest sie unten mit dem Splint und fixierst auf der Rückseite die Splint-Enden mit einem Klebestreifen oder einem „Ich lerne gerne!-Pickerl“*) Fertig!

Du brauchst nur 7 Postkarten, 1 Splint, eine Schere und einen Locher …

Kostenlose Sommer-Postkarten findest Du aktuell z.B. in der VHS-Rudolfsheimdaraus lassen sich wirklich tolle Sommer-Klapp-Fächer gegen die Hitze machen! 🙂

Derzeit gibt’s an der VHS kostenlose Sommer-Grußkarten … (wollt ich nur kurz erwähnen 😉

*) Ich lerne gerne!-Pickerl gibt für dich immer dann, wenn Du bei einem MitMach-Angebot dabei warst – z.B. beim Schmöckern in einem alten Kinderbuch, einer Podcast-Party, einer Natur-Erkundungs-Runde im Park, …

Bäume füttern erlaubt!

Am Tag des Baumes gab es in 1150 Wien für die Straßenbäume ein Straßenfest.
Und neben vielen MitMach-/SelberMach-/GemeinsamMach-Stationen gab’s auch einen ganz heißen Tipp direkt von Edith Schindler-Seiß von der Baumhilfe.eu

Edith Schindler-Seiß hilft Straßen-Bäumen … aber sie hilft auch Dir bei Fragen weiter!

Ja, die Wiener Gärtner*innen freuen sich wirklich, wenn – vor allem im Sommer – Leute wie DU und ICH – die Wassersäcke an den Jungbäumen regelmäßig auffüllen. Denn gerade bei Hitze verdunstet viel Flüssigkeit durch die Blätter. Das macht den Sommer in der Stadt für uns Menschen einerseits erträglicher, andererseits besteht aber gerade für junge Straßenbäume die Gefahr, dass sie verdursten.
Daher:
JA, bitte Straßenbäume mit Wasser füttern!

Außerdem: Regelmäßig füttern wäre überhaupt ganz toll!
Idealerweise sollten Pflanzen bei Hitze früh morgens oder abends gegossen werden.
Und falls weitere Fragen auftauchen, wie Du selbst den Straßenbäumen in Wien am besten helfen kannst – bitte einfach mit der Baumhilfe Kontakt aufnehmen, DANKE! im Namen aller Bäume, die bei dir ums Eck stehen 🙂

Krimi-IMPULS zur Bezirksgeschichte

Wer neugierig und in der Nähe vom Bezirksmuseum Rudolfheim-Fünfhaus unterwegs ist, sollte dort die neu eingerichtete IMPULS-Station beSUCHEN.
Nicht, dass diese besonders gut versteckt ist – ganz im Gegenteil, die Impuls-Station ist groß und nicht zu übersehen – aber das Museum versteckt sich grad recht erfolgreich hinter Baugerüsten 😉

Krimi-Impuls-Station, Rosinagasse 4, 1150 Wien

Wenn Du das Museum15.at gefunden hast – dann wartet dort im SchauFENSTER ein „Echter Kriminalfall“ zum Selberlösen auf dich!
1150 Wien, Rosinagasse 4 [Google-Maps]
Du wirst staunen!

Und weil die Bezirksgeschichte von Rudolfsheim-Fünfhaus voll spannender, krimineller GeschichteN ist, gibt’s bei Gelegenheit noch weitere „Lokal-Krimis“ am Bezirksmuseum zu entdecken.

Nebenbei: Falls Du zufällig oder ganz unzufällig an einem 15. im Monat, abends in der Nähe des Bezirksmuseums bist, dann könntest Du den Krimi-Impuls mit Hörgeschichte(n) zum MitMachen verknüpfen 😉

Rohrauerpark – Impulse für Neugierige

Für alle Neugierigen, die bei der 1. Fokus-Runde rundum Natur auf kleinem Raum nicht dabei sein konnten – hier zwei kleine Impulse zum Selber-NACHschauen:

Felsenbirne blüht derzeit im Rohrauerpark

Wegen dieser (derzeit weiß blühenden) Pflanze würden die meisten den Rohrauerpark im Sommer wieder besuchen 😛

Das Bild-Rätsel unten war schnell gelöst! Aus einer anderen Perspektive – ein Mädchen hat es von hinten fotografiert – schaute das Tier aber gleich ganz anders aus 😀

Detail zum Selberfinden im Rohrauerpark.

Bist DU jetzt neugierig geworden? Dann schau dich doch einfach selbst im Wiener Rohrauerpark um … oder mach mit bei einer der nächsten Fokus-Runden in einem Natur-Raum in 1150 Wien!

Frühlings-IMPULS zum Rätseln

Alexa Dubowy macht mit bei „Ich lerne gerne!“ und hat für Neugierige eine kleine, feine Impuls-Station in ihrem Schaufenster eingerichtet.
DU bist neugierig? Dann schau vorbei – und staune!

Impuls-Rätsel-Station im Schaufenster von www.belflor.at
Schaufenster wird zum Staunfenster! Schau vorbei

1150 Wien, Hütteldorferstr. 51 … [GoogleMaps]
Das Schaufenster von „belflor“ lädt Tag und Nacht und besonders beim Sonntags-Spaziergang zum Rätseln & Staunen ein 😉

Tüftel-Hinweis: In einem Schaufenster erwartet dich das Bilder-Rätsel … und ums Eck findest du die Auflösung. Viel Freude beim Tüfteln!

Selbstgemachte Ostergrüße

Einfach & schnell – FEIERtags-Grüße

Klaudia schickt dir frühzeitig diese FEIERtags-Grüße!

Schnell gemachte Ostergrüße – bitte einfach nachmachen & anderen damit eine Freude machen!

Und lädt dich ein! Lass dich inspirieren und mach so eine Osterkarte einfach selbst:
ein Papierblatt (A5), eine Schere, eine Frühlingswiese … und d)ein Fotohandy!

Und fertig ist dein eigenes digitales Feiertags-Gruß-Bild zum Teilen 🙂